08. Dezember 2022SOKO Stuttgart im ZDFAb dem 01.12.2022 bereits in der Mediathek zu sehen, am 08.12. um 18 Uhr die Ausstrahlung im ZDF: Was geschah mit Rabea K.? (Staffel 14, Folge 11). Kurz nach Mitternacht endet im Stuttgarter Radio...

Ab dem 01.12.2022 bereits in der Mediathek zu sehen, am 08.12. um 18 Uhr die Ausstrahlung im ZDF: Was geschah mit Rabea K.? (Staffel 14, Folge 11).

Kurz nach Mitternacht endet im Stuttgarter Radiosender „Brezel FM“ nicht nur die Abendsendung, sondern auch das Leben der Moderatorin Laura Meissner – sie wird tot in der Kabine aufgefunden. Vor der Tat waren unzählige anonyme Anrufe auf dem Handy des Opfers eingegangen. Schnell stellt sich heraus, dass ihr Ehemann Lars sie bei der Arbeit mit Anrufen bombardiert hatte. Aber warum? War die Ehe der beiden wirklich so harmonisch, wie Lars behauptet? Die Radiomoderatorin hatte an einem True-Crime-Podcast gearbeitet – so auch in der Tatnacht. Um dessen Inhalt machte sie laut ihrer Kollegin Susann Johlig ein großes Geheimnis. Offensichtlich ist jedoch, dass das Verhältnis der beiden Kolleginnen eher schlecht war.
Endete hier ein Konkurrenzkampf im tödlichen Streit? Die Kripo findet heraus, dass sich der Podcast um den ungelösten Fall der 2008 verschwundenen Rabea Kaufmann dreht. Schnell entsteht der Verdacht, dass die beiden Fälle im Zusammenhang stehen könnten. Um das zu prüfen, arbeitet sich das Ermittlerteam nicht nur durch 18 Stunden Audiomaterial, welches das Opfer zum Fall gesammelt hatte, sondern auch durch die alten Ermittlungsakten. So wird Matthias Vollmer erneut befragt, der Stiefvater der verschwundenen jungen Frau. Er wurde damals verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden seiner Stieftochter zu tun zu haben. Auch ein Kölner Journalist, mit dem das Opfer am Tattag noch Kontakt hatte, muss sich den Fragen der Kommissare stellen. Eine verblüffende Wendung löst den Mord an Laura – und den Fall um Rabea K. (Text: ZDF)

 

Bild: ZDF und MARKUS_FENCHEL.

Auf dem Bild v.l.n.r. Peter Ketnath, Sonja Hurani, Florian Wünsche

SOKO Stuttgart

18. November 2022Die Macht der Frauen auf ARTENach der Premiere auf dem Filmfest Hamburg heute die TV Ausstrahlung um 20:15h auf ARTE: Die Macht der Frauen Buch und Regie: Lars Becker Sonja ist hier als Richterin Tuba Söyüncü zu sehen. In we...

Nach der Premiere auf dem Filmfest Hamburg heute die TV Ausstrahlung um 20:15h auf ARTE: Die Macht der Frauen

Buch und Regie: Lars Becker

Sonja ist hier als Richterin Tuba Söyüncü zu sehen. In weiteren Rollen: Natalia Wörner, Nurit Hirschfeld, Sabrina Amali, Fritz Karl, David Schütter, Oceana Mahlmann, Slavko Popadic, Mira Elisa Goeres, Antonia Bill, Patrick von Blume, Clelia Sarto, Thelma Buabeng u.a.

Ein neuer Fall für die auf Sexualstrafrecht spezialisierte Berliner Anwältin Annabelle Martinelli (Natalia Wörner): Ihre Mandantin Doreen Markowitz (Nurit Hirschfeld) klagt wegen schwerer Körperverletzung und Vergewaltigung gegen den Ehemann Leon (David Schütter). Leon erklärt, Doreens Verletzungen stammten von Suizidversuchen. Den vertritt ausgerechnet John Quante (Fritz Karl), Annabelles ehemaliger Chef, von dem sie sich sowohl beruflich als auch privat getrennt hat. In der Gerichtsverhandlung verharmlost die Zeugin Mandy Novak (Antonia Bill) die Vorfälle und zweifelt Doreens Vorwürfe an. Plötzlich zieht Doreen ihre Anzeige zurück, bezeichnet Leons Version als wahr und verschwindet aus dem Gericht.
Nach einem schrecklichen Vorfall wird Annabelle von Zweifeln geplagt: Sie glaubt zwar, dass Leon Doreen misshandelt hat, aber die Beweislage ist dünn. Lässt sich seine Schuld beweisen?
(ZDF/arte)

die Macht der Frauen

14. November 2022NEULAND in der ZDF MediathekAb heute gibt es die Serie NEULAND in der ZDF Mediathek. Sonja Hurani spielt die Rolle der Sahar Aziz, außerdem spielen in den Hauptrollen Franziska Hartmann, Peri Baumeister, Mina Tander, Anneke ...

Ab heute gibt es die Serie NEULAND in der ZDF Mediathek.

Sonja Hurani spielt die Rolle der Sahar Aziz, außerdem spielen in den Hauptrollen Franziska Hartmann, Peri Baumeister, Mina Tander, Anneke Kim Sarnau, Christian Erdmann, Godehard Giese, Steve Windolf, André M. Hennicke, Lucas Prisor, Serkan Kaya, Angelina Häntsch u.v.m.

Die sechsteilige Mini-Serie mit einer Folgenlänge von 44min wurde kreiert von Creative Producer und Drehbuchautor Orkun Ertener. Regie bei allen sechs Folgen führte Jens Wischnewski. Die Dreharbeiten fanden 2021 in Hamburg, Stade und Umgebung statt.

 

„Neuland“ spielt in Sünnfleth - einer fiktiven Kleinstadt, vor Hamburgs Toren. Hier trifft zeitgenössisches Gesellschaftsdrama auf eine packende Spannungserzählung:

Alexandra Brandt, Buchhändlerin im Ort und alleinerziehende Mutter, verschwindet plötzlich. Von einem Tag auf den anderen, ohne jede Spur. Ihre Schwester Karen, als Bundeswehroffizierin stationiert in Mali, kommt nach vielen Jahren zurück in ihre Heimat. Mit einem schweren Trauma im Gepäck, im Kampf mit ihrer Alkohol- und Tablettensucht, versucht Karen, für ihre beiden Nichten da zu sein und sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Ein Gewaltvorfall an der Grundschule, dem Karens Nichte Zoe ausgesetzt ist, bringt eine Dynamik in Gang, die alle Beziehungen und das scheinbar stabile Gefüge des kleinen Ortes durcheinanderbringt.

Inmitten der Eskalation muss Karen entscheiden, ob sie bei ihren beiden Nichten bleibt und sich ihrem Trauma stellt. Und noch ist auch das Geheimnis um das Verschwinden ihrer Schwester Alexandra nicht gelöst…

Neuland